Trübung - Vorwärtsstreulicht


Das Trübungsmessgerät Modell MoniTurb-F arbeitet nach dem Messprinzip der 12° Vorwärtsstreulichtmessung.

Der Sensor erfasst suspendierte Partikel in Flüssigkeiten und ist für den Dauerbetrieb mit hohen Standzeiten ausgelegt. Die Messung arbeitet nahezu partikelgrößenunabhängig und gewährleistet konzentrationslineare Messergebnisse.

Die Kalibrierung erfolgt abhängig von der jeweiligen Anwendung in den spezifizierten Messbereichen und Maßeinheiten.

Eine Beeinflussung der Messung durch Produktfarbe, Alterung der Messlampe oder Fensterverschmutzung wird durch eine Verhältnismessung nahezu komplett kompensiert.

Der Einbau des Sensors kann in fast jede Rohrleitung erfolgen, wobei Prozessanschlüsse und Dichtungsmaterialien anwendungsspezifisch ausgeführt werden.

Als Messverstärker wird das Modell Messenger eingesetzt.

Produktdatenblatt

          MoniTurb-F

Produktdatenblatt

          Messverstärker MSG

Sie wünschen weitere Informationen?

Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern

- oder schauen Sie auf der Internetseite unseres Partners:

www.chemtronic-gmbh.de

Kontakt